Lesungen und Termine

Vorschau

21. Januar 2024   Das erste Kulturcafé im neuen Jahr – Helmut Klemp ist nicht mehr aktiv dabei, doch wir erhalten Unterstützung von anderer Seite.

Nachlese

Das Wetter hat an dem Krähenfee-Con-Wochenende in Krefeld nicht wirklich mitgespielt, doch insgesamt war das wieder eine schöne Veranstaltung. Habe mir eine lange Liste geschrieben mit Dingen, die ich für meine Teilnahme in 2024 verändern/verbessern/ergänzen möchte.

Es hat sich gezeigt, dass viermal Kulturcafé völlig ausreichend ist (geplant waren eigentlich sechs pro Jahr). Darum werden wir es ab 2024 so halten.

  Plakat "Reisezeit" zur Lesung Das kleine Kulturcafé  Plakat für Lesung Kulturcafé April 2023

26. Februar 2023   Lesung in Duisburg: Das erste Kleine Kultur-Café

Plakat Das kleine Kultur-Café Dirk Kölbl mit seiner Gitarre Das Lesungsteam Liora Eichhorn, Helmut Klemp und Silke Schäfer mit Musiker Dirk Kölbl

Ein Sonntagnachmittag mit Unterhaltung für Augen und Ohren, danach auch für die Geschmacksknospen. Zur Lesung hatten sich 23 Gäste angemeldet, das war ein schöner Start.
Rückmeldungen dazu waren durchweg positiv, darum feilen wir jetzt zwar noch an Details, werden aber die Art und Weise so beibehalten.

 

15. September 2022   Lesung in Repelen – oder besser: Keine Lesung in Repelen. Nach über zwei Jahren der erste Versuch dort, leider gescheitert.

Plakat Lesung Sommerliche Impressionen

 

06. August 2022   Lesung in Burg Linn, Krefeld

Lesung am 6.8.2022 in Krefeld, Burg Linn  Lesung in Burg Linn

Das „Festival der Phantasie“ war die erste Veranstaltung dieser Art und in der Organisation demzufolge noch nicht gut eingefahren.
Oder ich hatte einfach nur die falsche Uhrzeit gewählt. Ob ein zusätzlicher Aushang direkt am Jagdschlösschen einen wesentlichen Unterschied gemacht hätte, werde ich nie erfahren.
Weil ich die Lesung nun mal vorbereitet hatte, zog ich sie trotz minimalster Zuhörerbeteilung auch durch, und insgesamt war alles in Ordnung.
Zumindest habe ich jetzt eine Idee von der Veranstaltung und werde mich für eine Teilnahme im nächsten Jahr anders aufstellen.

 

11. März 2022   Hundezentrum Hülm in Goch

Lesung im Hundezentrum Hülm

Im dritten Anlauf hatte es mit der Lesung endlich geklappt, es wurde ein kleiner Kreis. Für mich als Ergebnis eher ein „Außer Spesen nichts gewesen“.
Ob genug Interesse besteht, irgendwann eine weitere Lesung zu veranstalten, ist abzuwarten.

 

22. November 2020   Tanzstudio Bodywave in Wesel, Benefizveranstaltung für die Katzenhilfe Bocholt e.V.

Die Lesung für das Buchprojekt „Felimania“ hat stattgefunden, wenn auch nicht so wie geplant. Sandra Brock und ich haben in vier Filmclips Teile aus dem Buch vorgelesen, und auf Youtube ist das nun für alle zugänglich. Für Kater Raggi ist dort ein eigener Kanal eingerichtet. Mit Klick auf das Bild kommt ihr direkt dorthin.

04. November 2020   Dies ist ein Jahr der Enttäuschungen, vor allem für den künstlerischen/kreativen Bereich. Seit vorgestern befinden wir uns wieder im Lockdown, der diesmal angeblich „light“ sein soll, aber für unsereins ist das Ergebnis gleich: Veranstaltungen, die von langer Hand geplant waren und alle Voraussetzungen zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen erfüllen, würden, mussten nach und nach abgesagt werden, und nun geht erst mal wieder gar nichts mehr.
Aus den drei Handlettering-Angeboten in Kamp-Lintfort ist leider auch nichts geworden, die Hoffnung fürs nächste Jahr bleibt.

22. März 2020   Ich würde an dieser Stelle gern mehr Rückschau halten können, davon schreiben, wie lecker das mittelalterliche Menue von LiteraCook war, wie lustig die Stickrunde in Vechta wieder zusammensaß und wie gut wir uns bei der Lesung „Frühlingsgefühle“ amüsiert haben.
Doch leider hat ein Störenfried namens Corona die Veranstaltungen lahmgelegt.
Eines Tages werden wir auf diese Zeit zurückblicken und sagen: „Oh ja, damals, die Coronakrise …“, aber noch sind wir mittendrin. Darum plane ich vorsichtig für diese kommende „Zeit danach“, und rechne gleichzeitig damit, dass auch spätere Termine noch verschoben werden oder ausfallen könnten.
Wollen wir hoffen, dass es bald überstanden ist.

 

03.-12. März 2020   Kath. Familienbildungsstätte in Kamp Lintfort

Haus der Familie Kamp-Lintfort, Minikurs Handlettering

Das Thema Handlettering ist neu im Angebot beim „Haus der Familie“, darum war dieser Minikurs ein Versuch, wie es angenommen wird. Acht Teilnehmerinnen hatten sich angemeldet und sich tapfer durch ungewohnte Schreibmaterialien, Schriften und Gestaltungsregeln gearbeitet.
An vier entspannten Nachmittagen entstanden die abgebildeten Handlettering-Bilder im Format DIN A4, die nun gerahmt werden können.
Für das Herbstsemester werde ich das Thema wieder als Minikurs und auch als länger laufenden Wochenkurs anbieten, für diejenigen, die sich intensiver mit der unerschöpflichen Welt der Buchstaben beschäftigen möchten.

 

07. Dezember 2019   Tanzstudio Bodywave in Wesel, Benefizveranstaltung für die Katzenhilfe Bocholt e.V.

Lesung Studio Bodywave

Lesung Studio Bodywave

Trotz Vorweihnachtsstress hatte sich ein knappes Dutzend Zuhörerinnen Zeit genommen, und im Zusammenspiel mit der liebevollen Vorbereitung der Inhaberin Sandra Brock wurde es ein fröhlicher Abend. Die vorgetragenen Kurzgeschichten waren dem Ort und Anlass angepasst: Es ging um Katzen, Tanz, Orient und die Zeit von Advent bis Silvester. Zwei Auszüge aus dem Roman „Drachengrün und Rabenschwarz“ vervollständigten das Programm.
Das gesammelte Geld fließt in die medizinische Versorgung der Katzenschützlinge – ein ewig hungriges Maul.
Aus diesem Grund ist eine Idee zu einem Buch überstanden, das zu dauerhaften Einnahmen für die Katzenhilfe verhelfen könnte. Noch ist nichts Konkretes zu melden, dazu werde ich später und an anderer Stelle mehr schreiben.

 

08. November 2019   Oberhof in Duisburg-Beeck

WAZ-Artikel Lesung im OberhofDer Oberhof in Beeck ist ein altehrwürdiges Gebäude und wird aktuell als Café und für Veranstaltungen genutzt. Die Beecker Einwohner nutzen dieses Angebot gern. So war der gemütlich eingerichtete Raum voll besetzt, sogar ein Mitarbeiter der WAZ kam dazu und verfasste einen schönen Artikel (siehe Abbildung). Ein großes Lob noch an die Organisation und perfekte Zeitabstimmung mit Getränke- und Essensbestellung. Wenn der nächste Roman fertig ist, komme ich gern wieder her.