• Allgemein

    23.11.2020 Schreibmarathon im NaNoWriMo

    Ich hatte vorher schon darüber gelesen – diese Herausforderung, in einem Monat mit dem Schreiben so dranzubleiben, dass am Ende 50.000 Worte dabei herauskommen, die zum Beispiel die Rohfassung zu einem Buch sein können, oder verteilt auf mehrere Projekte. Das liegt ganz bei den Autoren. Hauptsache, man schreibt täglich, und zwar mindestens 1.667 Worte. Das entspricht etwa drei Seiten DIN A4, und die schüttelt man sich nicht mal so eben aus dem Ärmel. In der ersten Woche fluppte es ganz gut, und dann ging immer mehr Zeit drauf, zwischendurch auch mal eine Recherche machen zu müssen oder einen Namen zu…

  • Allgemein

    26.09.2020 Doppelt gemoppelt und so

    Vorgestern hatten wir den „Tag der Satzzeichen“ – also Punkt, Punkt, Komma, Strich und so weiter – und das passt gut zu der Schaffensphase, in der ich mich gerade mit dem Katzenbuch befinde. Korrekturlesen ist dran, und dabei geht es…

  • Allgemein

    31.08.2020 Schreibwurzeln unter Pflastersteinen

    Letzte Woche gab es in der Straße einen Wasserrohrbruch, der auch meinen Keller durchflutete. Zum Glück wurde das Desaster schnell entdeckt und ich konnte die meisten Dinge retten. Ein dicker Pappkarton war von unten durchweicht, ich stellte ihn zur Seite…

  • Allgemein

    04.05.2020 Kunst in Zeiten von Corona

    Man sieht, hört, riecht oder schmeckt es nicht, und doch ist es existent. Und es kann töten. Das Schreckgespenst namens Covid 19 vereint alle in Gleichheit, wie schon damals im Mittelalter die Pest. Und es hält uns seit mittlerweile sechs…

  • Allgemein

    12.02.2020 Auf samtenen Pfoten …

    … schleicht sich das nächste Buchprojekt heran. Gestern hatte ich eine Vorbesprechung zu den „Geschichten für die Katz“, deren Idee aus der Lesung letztes Jahr Anfang Dezember stammt. Es wird ein Benefiz-Projekt, und

  • Allgemein

    17.01.2020 Jedem seine Macke

    Macken, Schrullen, Fimmel – viele Menschen haben welche. Wenn es darum geht, bestimmte Dinge bevorzugt zu kaufen, ist alles möglich. Ich glaube, ich habe eine Büchlein-Macke. Als Kind hortete ich Taschenkalender und war empört darüber, dass

  • Allgemein

    15.12.2019 Bereit für Neues

    Auch wenn in diesem Jahr nichts mehr stattfinden wird – ich habe mich rechtzeitig mit Buchexemplaren eingedeckt, die ich bei kommenden Lesungen zum Verkauf anbieten kann. Und die Liste der Projekte, die ich im nächsten Jahr angehen möchte, wächst. Eins…