Geschichten für die Katz‘ – ein besonderes Buchprojekt

Update 31.08.2020

Ich hatte für alle Bearbeitungsschritte einen Zeitplan erstellt, und ich bin tatsächlich gut drin. Das Cover ist gebaut, der Buchblock ist vollständig. Einige der Autorinnen haben darauf verzichtet, ein Textchen über sich selbst und die Schreiberei beizusteuern, aber das kann jede selbst entscheiden. Dann sind sie auf den Autorenseiten eben nur mit Namen genannt.
Letzlich sind es nun 224 Seiten geworden, daran hat man schon eine Weile zu lesen.
Und weil es anfangs zweifelhaft war, ob überhaupt genug Einsendungen kommen, haben wir einen Geschichtenteil und einen … nun ja, einen weiteren Teil im Buch angelegt. Einen Praxisteil.
Er beinhaltet nicht nur Unterhaltsames, sondern auch für Katzenleute Nützliches und Informatives.

Zwar hatten wir irgendwann doch genug Textmaterial durch die Kurzgeschichten, aber dieser Teil Zwei ist doch dringeblieben, da er dem Buch einen Mehrwert verleiht. Selbst wenn ein Kind die Texte noch nicht lesen könnte, wäre es vielleicht glücklich damit beschäftigt, die vielen Illustrationen farbig auszumalen. Drei ganzseitige Bilder extra zu diesem Zweck sind auch drin.

Spannend war die Entwicklung des Covers. Mit den Elementen, die ich schon im Vorfeld bei der Lesung benutzt hatte, sowie einigen neuen, die der Optik angepasst wurden, hatte ich drei Versionen erstellt und per Facebook darüber abstimmen lassen. In der Selfpublisher-Gruppe gab es teils Ablehnung aller drei, teils positive Rückmeldungen, vor allem aber konstruktive Kritik, was speziell noch zu verbessern sei.  Die Titelschrift wurde allgemein als zu unleserlich, die Optik zu unruhig bemängelt. Alles in allem erhielt die Version 2 den größten Zuspruch, also wurde diese ausgeführt, unter Anwendung der Verbesserungsvorschläge.
Version 3 ist in vereinfachter Form auf die Rückseite gewandert, mit einem entsprechenden Klappentext.

Coverentwürfe für FELIMANIA

Nächster Schritt ist jetzt ein Vorabdruck, um das Buch nötigenfalls noch im Detail zu verändern, auch die Texte noch einmal auf Lesbarkeit und Rechtschreibung zu überprüfen.
Und parallel dazu lautes Trommeln auf allen Kanälen – damit nach Bekanntgabe des genauen Erscheinungsdatums möglichst viele Menschen auf einen Bestellbutton klicken oder in der Buchhandlung ihres Vertrauens die ISBN über die Ladentheke schieben.

 

Update 21.07.2020

Eine spannende Zeit hat ihren Abschluss gefunden, die Geschichten sind ausgewählt. Zwar sind es nicht 50 geworden, aber das tut der Vielfältigkeit überhaupt keinen Abbruch. Es gibt für jede Altersklasse etwas – Kinder werden sich in dem Buch ebenso vertreten finden wie Senioren, und natürlich alle Altersklassen dazwischen. Der derzeit geschätzte Seitenumfang für das fertige Buch liegt irgendwo um die 200, das wird also kein dünnes Heftchen.
Hier nun die Liste der Autor/innen, die darin mit einem Werk – oder mehreren – vertreten sein werden:

Saskia Bannister

Franziska Bauer

Eusebius van den Boom

Nadine Buch

Anke Elsner

Kristin Fieseler

Maxi Forteller

Ruth Funke

Albertine Gaul

Angelika Godau

Margit Günster

Anna-Katharina Höpflinger

Christine Kayser

Josephine König

Angela Kunkel

Isabell Lange

Gisela Maaß-Weber

Petra Ottkowski

Susanne Reijnen

Sylvia Reinhardt

Brigitta Rudolf

Annerose Scheidig

Renate Schiansky

Sonja Schirdewan

Manuela Semrau

Jochen Stüsser-Simpson

Heike Uebbing

Das Buchteam hat ebenfalls einige Texte beigesteuert, und Kater Raggi kommt natürlich zu Wort.
Nächster Arbeitsschritt ist jetzt die Gestaltung der Innenseiten und des Umschlags. Die ersten Zeichnungen sind gemacht, und in den nächsten Wochen habe ich damit reichlich zu tun. Ich freue mich drauf.

 

Februar 2020

Anfang Dezember 2019 fand im Tanzstudio Bodywave in Wesel eine Lesung statt, als Benefizveranstaltung für die Katzenhilfe Bocholt e.V., und darum hatte ich auch ein paar Katzengeschichten im Programm. Am Ende dieses sehr fröhlichen Abends stand die Idee im Raum, ein ganzes Buch mit solchen Geschichten zu füllen und der Katzenhilfe damit weitere Spendeneinnahmen zu ermöglichen.

Nun geht es also los mit der Erstellung. Unter der „Schirmherrschaft“ von Kater Raggi wird dieses Buch entstehen, das die Geschichten von Katzen und ihren Menschen und tierischen Mitbewohnern erzählt. Wir möchten die Leser/innen zum Schmunzeln und Lachen bringen, und wir möchten zeigen, dass das Zusammenleben mit Katzen eine tolle Sache ist. Und wer weiß – vielleicht trägt das Buch dazu bei, dass sich jemand zu einer Adoption aus dem Tierschutz entschließt.

Du willst mitmachen? Wunderbar! Nachstehend findest du die Einzelheiten dazu:

  Schreib von echten, lustigen Begebenheiten und Happy Ends. In der Geschichte sollte es um eine Katze (oder mehrere) gehen, andere Tiere und Menschen dürfen natürlich auch darin vorkommen.

  Die Geschichte sollte mindestens 500 Worte haben (der Computer zählt ja mit), doch nicht mehr als 2000. Wir behalten uns Kürzungen und Korrekturen vor, wo es uns nötig erscheint, jedoch ohne deinen Stil zu verändern. Die fürs Buch gültige Fassung wird mit dir abgeklärt. Natürlich kannst du auch mehrere Geschichten einschicken.

  Sende den Text per Mail an info@silke-schaefer.de, Einsendeschluss ist der 30. Juni 2020. Später eintreffende Texte können für dieses Buch nicht mehr berücksichtigt werden.

  Du kannst ein Bild der betreffenden Katze(n) beifügen, möglicherweise kann es als Vorlage für eine Illustration dienen. Im Buch werden keine Fotos enthalten sein.

  Du stimmst zu, dass dein Name im Inhaltsverzeichnis und in der Auflistung der Autoren (Buch und Website) genannt wird, ein kleiner Vorstellungstext ist optional. Deine Geschichte ist ein Geschenk an die Katzenwelt, es erfolgt keine Vergütung. Du gestattest dem Buchteam die exklusive Veröffentlichung.

  Das Buchteam entscheidet gemeinsam über die Auswahl der 50 besten Geschichten. Die Benachrichtigung darüber, wessen Text ins Buch aufgenommen wird, erfolgt per Mail bis spätestens Ende August. Die Autorennamen erscheinen ebenfalls als Auflistung auf der Website.

  Das geplante Erscheinungsdatum ist der November 2020, das Buch wird per ISBN über den Buchhandel zu beziehen sein. Die Katzenhilfe Bocholt e.V. wird quartalsweise für jedes verkaufte Buch 2,- Euro als Spende erhalten.

Das Buchteam besteht aus
Sandra Brock
Inhaberin Studio Bodywave, Pflegestelle der Katzenhilfe und „Hotel Mama“, in dem Kater Raggi lebt
Natascha Kempers
Vorsitzende der Katzenhilfe Bocholt e.V.
Silke Schäfer
Autorin und Grafische Zeichnerin

Kater Raggi bedankt sich für dein Interesse.
Wir freuen uns auf deine Geschichte!